Waldbestattung & Baumbestattung

Ob Ruheforst, FriedWald oder Ewigforst – viele Menschen wünschen sich eine individuelle und naturnahe Bestattung außerhalb der Friedhofsmauern. Die Urnenbeisetzung in einem Bestattungswald erfüllt diesen Wunsch. Die Asche des Verstorbenen ruht in einer biologisch abbaubaren Urne, direkt an den Wurzeln eines Baumes. Eine Grabpflege ist nicht erforderlich. Die Pflege der Grabstätte übernimmt die Natur.

Bei der Auswahl des Baumes kann zwischen Familien, Partner- und Gemeinschaftsbäumen gewählt werden. Es stehe große und kleine sowie alte und junge Bäume zur Auswahl. Der naturverbundenen Individualität sind fast keine Grenzen gesetzt. Eine Feuerbestattung ist jedoch zwingend erforderlich.

Die Bäume werden mit einer Kennzeichnung versehen und in ein Baum-Kataster eingetragen. Die Angehörigen können somit den Baum leichter auffinden. Die Bäume sind durch eine Eintragung im Grundbuch bis zu 99 Jahre gegen Abholzung geschützt, was einen langfristigen Bestand der Grabstätte gewährleistet.

Sprechen Sie mit unseren Mitarbeitern über die vielfältigen Möglichkeiten. Wir beraten Sie gerne.

hier kostenloses Angebot anfordern  |  hier unverbindlichen Gesprächstermin vereinbaren  |  hier Broschüre herunterladen

Alle Bestattungsarten im Überblick